Ein maßgeschneidertes Seidenkleid von Susanne Landis

Werbung
Ja, ich kann auch auf schick machen, und zwar im schwarzen Seidenkleid mit Stiefeletten. Letztens hat sich eine Leserin gewünscht, ich solle, statt derbe Chunky Boots, doch auch mal wieder feine Schuhe tragen. Ihrem Wunsch bin ich jetzt nicht gefolgt. Denn ich trage privat und somit auch im Blog, was mir persönlich gefällt. Auch, wenn ich damit nicht jeden Geschmacksnerv treffe. Das möchte ich nämlich gar nicht. Nicht nur einmal habe ich im Blog geschrieben, man solle sich immer so kleiden, wie es einem gefällt und sich nicht für andere anziehen.

Der Leserin habe ich den Kommentar selbstverständlich nicht übel genommen, war ja auch von ihr nicht böse gemeint. Nun ist es Zufall, dass ich heute tatsächlich für das Seidenkleid feinere Stiefeletten gewählt habe. Mir war einfach danach, dieses tolle Kleid mal etwas schicker zu kombinieren. Das ist ja das Schöne an der Mode, wir können uns nach Lust und Laune austoben.

glamupyourlifestyle seidenkleid maßgeschneidert ue-40-mode ue-50-blog susanne-landis

Das Seidenkleid ist eine Maßanfertigung von Susanne Landis aus Stuttgart. Susanne habe ich über Dagmar Runte kennengelernt. Die beiden sind sehr gut miteinander befreundet und ihre Ateliers liegen gleich nebeneinander. Susanne ist Maßschneiderin und in ihrem Atelier bietet sie ihre eigenen Kreationen an. Im Oktober habe ich Dagmar und auch Susanne in Stuttgart besucht und konnte mich in der Modewerkstatt ein wenig umschauen. Ich bin immer wieder auf das Neue begeistert, von der Schneiderkunst einer Maßschneiderin.

Dass Susanne ihre Mode mit Leidenschaft schneidert, sieht man an jedem einzelnen Teil. In das ein oder andere Stück bin ich auch mal hineingeschlüpft. Ihre Auswahl an schönen Wintermänteln hatte es mir besonders angetan. Susanne hat nicht nur ein feines Händchen für das Schneidern, sondern auch bei ihren Kreationen.

Ich wollte natürlich von Susanne wissen, woher sie sich ihre Inspirationen für ihre Kleidungstücke holt und habe ihr auch gleich noch ein paar weitere Löcher in den Bauch gefragt. Susanne hat bereits mit sechszehn Jahren angefangen ihre ersten Kleider für sich selbst zu nähen. Das bereitete ihr so viel Spaß, dass sie ihre Leidenschaft zum Nähen zum Beruf machte. Nach ihrer Gesellen- und Meisterprüfung war Susanne erstmal auf Brautmoden spezialisiert und hat dann für das Theater Kostüme geschneidert.

glamupyourlifestyle seidenkleid maßgeschneidert ue-40-mode ue-50-blog susanne-landis

Mittlerweile ist Susanne selbständig und hat ihr eigenes Atelier – die Modewerkstatt. Ihre Inspirationen für die Kleidung, die sie entwürft, holt Susanne sich auf der Straße, in Museen, Theater und Zeitschriften. Ihr feines Gespür für Mode habe ich gleich beim Treffen in Stuttgart bemerkt. Susanne hatte einen tollen blauen Tüllrock mit Pullover und derben Stiefeletten an. Ein Outfit ganz nach meinem Geschmack und selbstverständlich waren die Teile von ihr selbst geschneidert. Dass sich Susanne mal tatsächlich selbst Kleidung kauft, kommt ganz selten vor. Sie trägt fast ausschließlich ihre eigenen Kreationen. Was ich auch absolut verstehen kann. Wenn ich der Schneiderkunst mächtig wäre, würde ich mir auch all meine Klamotten selbst nähen.

Mein schönes Seidenkleid hat Susanne ganz nach meinen Vorstellungen geschneidert. Denn auch das ist bei ihr möglich: Man kann mit eigenen Ideen an Susanne herantreten und sich sein Traumteil von ihr schneidern lassen. Dafür reicht ein Foto oder gar Zeichnung und die eigenen Maße und Ruckzuck näht Susanne ein maßgeschneidertes Kleidungsstück, ganz nach euren Wünschen. Dafür muss man Susanne nicht mal in Stuttgart im Atelier besuchen. Über ihre Webseite kann man sie kontaktieren und mit ihr die Details besprechen. Für mein Seidenkleid hat mich Susanne kurz ausgemessen und ungefähr zwei Wochen später habe ich es per Post zugeschickt bekommen. Tja und was soll ich sagen, es passt wie maßgeschneidert.

glamupyourlifestyle seidenkleid maßgeschneidert ue-40-mode ue-50-blog susanne-landis

So teuer, wie manche vielleicht denken, ist ein maßgeschneidertes Kleidungstück gar nicht. Mein schwarzes Seidenkleid würde um die 450€ kosten. Das mag im ersten Moment viel erscheinen. Doch dafür ist es quasi exklusive auf den Leib geschneidert, Handarbeitskunst und dann noch in Deutschland produziert. Für ein vergleichbares Seidenkleid einer Designermarke würde man bestimmt das doppelte und dreifache bezahlen und es wäre in China im Akkord genäht worden. Ich finde, wir sollten es uns wert sein, mindestens ein maßgeschneidertes Kleidungstück zu besitzen.

Susanne hat mir erzählt, wie glücklich es sie macht, zu sehen, wie sehr sich die Kundin über ihr maßgeschneidertes Wunschteil freut. Mich hat Susanne auch glücklich gemacht. So ein klassisches Seidenkleid trage ich schon länger im Kopf herum, nun habe ich es auch im Schrank. Die Investition in ein zeitloses, schwarzes Kleid aus Seide lohnt sich immer.

Kleid: Modewerkstatt
Kette: Runte-Schmuck
Tasche: Chanel
Stiefeletten: habe ich in einer kleinen Boutique gekauft

Im November hatte ich ein Seidenkleid mit Chunky Boots im Blog. Lust auf rote Handschuhe bekommen? Breuninger* hat welche! Klassische Stiefeletten führt Görtz*. *Affiliatelinks

glamupyourlifestyle seidenkleid maßgeschneidert ue-40-mode ue-50-blog susanne-landis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 Kommentare

  1. Claudia
    Dezember 13, 2020 / 7:47 am

    Hallo liebe Cla,
    was für ein schönes schlichtes edles Kleid. Dieser Look ist für mich ein „Frühstück bei Tiffany’s“-Look. Mit den roten Handschuhen und den feinen Stiefeletten.

    Ich für mich hätte mehr Spaß an einem Stilbruch-Look. Dicke Wollsocken in derben Stiefeln zu dem Kleid, eine warme karierte Jacke drüber.

    Schön, dass du soviel Freude an dem Kleid hast. Stehen bei Maßanfertigungen eigentlich die Namen der Kundin drin? Sowas würde mir auch gefallen.
    Liebe Grüße
    Claudia

    • claudia
      Autor
      Dezember 21, 2020 / 12:59 pm

      Ach du hast recht, liebe Claudia, die Schlichtheit des Kleides erinnert ein wenig an Frühstück bei Tiffany’s.
      Die Idee, die Namen der Kundin im Kleid zu integrieren, gefällt mir auch sehr. Werde ich mal an Susanne so weitergeben.
      Hab eine wunderbare letzte Adventswoche

  2. Dezember 13, 2020 / 8:27 am

    Guten Morgen und einen schönen dritten Adventssonntag wünsch ich Dir!
    Richtig schick Dein Look! Gefällt mir gut…
    LG v. Anke

    • claudia
      Autor
      Dezember 21, 2020 / 12:57 pm

      Huhu liebe Anke, ganz liebe Grüße an dich 🙂

  3. Dezember 13, 2020 / 12:07 pm

    Liebe Cla,
    du siehst Klasse aus! Das Kleid ist wunderschön. Ich als alte Frostbeule hätte vermutlich lange Ärmel gewählt, haha.
    Und die Kombination mit den roten Handschuhen ist ein Hammer.
    Ich finde es toll, dass du Susanne so unterstützt. Ich mag Kreativität UND Individualität.
    Danke für deine Inspiration und dass du du bist.
    Einen schönen dritten Advent und alles Liebe.
    Nicole

  4. Dezember 13, 2020 / 3:28 pm

    Das Kleid steht Dir mega! Ich mag es in Kombi mit den roten Handschuhen, sehr modern! Manchmal lohnt es sich einfach in handgefertigte Kleidungsstücke zu investieren. Die halten lange und sind zudem einfach zeitlos!

  5. Hasi
    Dezember 13, 2020 / 3:47 pm

    Mit roten Handschuhen, wow – das Tüpfelchen auf dem ‚I‘! Sieht jedenfalls auch wieder sehr hübsch aus! Mit Boots tagsüber in der Stadt und abends schnell die Schuhe ausgewechselt und…jaa, Lockdown, Corona, hmmm….im kleinen Kreis der Liebsten Weihnachten feiern. Genau, das wäre doch gleich einmal ein edles Weihnachtsoutfit, wenn uns derzeit schon nichts anderes an glanzvollen Ereignissen übrigbleibt. Ich finde es eh immer sehr von Vorteil, wenn Kleidung so gut kombinierbar ist, dass man diese zu verschiedenen Anlässen tragen kann. Gerade jetzt im Moment, wenn das Leben doch arg eingeschränkt ist. Schönen zweiten Advent wünsche ich und liebe Grüße
    Hasi

    • claudia
      Autor
      Dezember 21, 2020 / 12:54 pm

      Liebe Hasi,
      du hast recht, eigentlich müssten wir uns diesen Weihnachten besonders herausputzen. Selbst, wenn wir nur im kleinen Kreise feiern. Was ich an Weihnachten tragen werde, weiß ich noch nicht, aber auf alle Fälle werden ich roten Lippenstift benutzen. 🙂 Lippenstift jeden Tag zu tragen vermisse ich. Manchmal sind es die banalsten Dinge, die fehlen. Doch Maske tragen geht selbstverständlich vor.
      Liebe Grüße
      Cla

  6. Dezember 13, 2020 / 6:21 pm

    Klasse Look, wobei ich ihn auch chunky kombiniert hätte 🙂 Da sind wir uns sehr einig…
    Hab einen schönen 3. Advent!

    • claudia
      Autor
      Dezember 21, 2020 / 12:51 pm

      Danke liebe Nicole. Ja, das Kleid habe ich im Alltag auch schon mit Chunky Boots getragen.
      Wünsche dir eine herrliche Adventswoche und wünsche gute Besserung

  7. Maria
    Dezember 14, 2020 / 2:36 pm

    Liebe Cla,

    stimmt genau; mein Kommentar zu deinen Boots war absolut nicht böse gemeint! Es freut mich allerdings sehr, dich in diesen tollen Stiefeletten zu sehen. Ausschließlich elegant gehe ich ja auch nicht durchs Leben, aber du siehst einfach super aus in diesem Outfit und wie gut, dass frau heutzutage vielfältige Möglichkeiten hat.

    Eine schöne, gesunde und kuschelige Weihnachtszeit mit deiner süßen Katze,
    wünscht dir,
    Maria

    • claudia
      Autor
      Dezember 21, 2020 / 12:49 pm

      Liebe Maria, habe ich auch absolut nicht so aufgenommen. Gerne nehme ich auch Anregungen an, wenn sie für mich umsetzbar sind und zu mir passen.
      P.S. Mein Kätzchen ist eine echte Bereicherung für mich 🙂
      Schöne Weihnachtstage auch für dich

  8. Claudia
    Dezember 16, 2020 / 2:19 pm

    Hallöchen,
    um dir mal zu sagen, dass du nicht die einzige bist, die verpeilt ist. 😉
    nur 2 Dinge von heute:
    Ich habe eine Wunde am rechten Mittelfinger, habe mir , bevor ich weg bin, ein Pflaster parat gelegt. Irgendwann später gucke ich auf meinen Finger und denke „mist, hast doch das Pflaster vergessen.“ Noch was später gucke ich auf den linken Mittelfinger. Da ist das Pflaster.

    Heute morgen beim Bäcker. als es ans Bezahlen ging, habe ich gefragt: “ Wieviel Uhr macht es.“
    sie hat dann geantwortet. “ 3 Uhr fuffzich.“
    Mir ist der ganze Zinnober allmählich zu viel.
    LG

    Und jetzt sehe ich, dass ich das eigtl. unter den anderen Post von dir schreiben wollte.

    • claudia
      Autor
      Dezember 16, 2020 / 9:57 pm

      Liebe Claudia,
      danke für den Lacher heute Mittag und jetzt eben wieder. 🙂 Das könnte ich sein. Klasse auch die Antwort der Bäckereiverkäuferin.
      Gute Nacht, schlaf schön
      Liebe Grüße
      Cla

%d Bloggern gefällt das: