Sale, Sale, Sale und noch mal Sale
Dienstag, Juni 28, 2016

Sale, Sale, Sale und noch mal Sale


Mit der 5. Jahreszeit ist wohl Karneval gemeint. Doch meine persönliche 5.Jahreszeit ist der Schlussverkauf und da sind wir gerade mittendrin. Kaum ist es Sommer, da startet auch schon der Sale. Nicht, dass mich das stört. So haben wir dann noch die Gelegenheit, die neu erworbenen Schnäppchen ganz oft zu tragen. Doch auch im Schlussverkauf ist es ratsam nicht wahllos zuzuschlagen, nur weil es reduziert ist. So haben sich  in der Vergangenheit schon einige Schrankleichen bei mir eingeschlichen. Mittlerweile suche ich im Schlussverkauf gezielt nach klassischen, zeitlosen Teilen. Teile, an denen man auch im nächsten Jahr noch seine Freude hat. Ganz oben auf meiner Liste stehen Seidenblusen, Kaschmir-Pullis oder klassische Röcke. Hier ein paar meiner Highligts aus diversen Online Shops.





Kaschmir-Pullover in der Farbe Rosé* 
Kaschmir-Strickjacke in Beige* 
Kaschmir-Pullover in Grau *    
*Affiliatelink       

Klassische weiße Bluse*    
Seidenbluse in Koralle*     
Seidenbluse in Taupe*  
*Affiliatelink

Blusenkleid von Polo Ralph Lauren*
Wickelkleid von Michael Kors*
*Affiliatelink



und dann habe ich noch diese entzückenden Sneakers* entdeckt. (Affiliatelink)

Übrigens bin ich jetzt auch bei Snapchat. Was ich da genau soll, hat sich mir noch nicht ganz erschlossen. Bis jetzt bin ich auch eher die stille Beobachterin. 



Read More
DCIS - Vorstufe zum Brustkrebs Teil 3
Sonntag, Juni 26, 2016

DCIS - Vorstufe zum Brustkrebs Teil 3


Nun liegt meine OP wegen DCIS (Vorstufe zum Brustkrebs) 10 Tage zurück und ich bin bereits wieder zu Hause. Entlassen wurde ich genau 8 Tage nach dem Operationstag. Ganz viele von euch haben mir auf verschiedenen Wegen liebe Genesungswünsche gesandt. Dafür danke ich euch und auch allen anderen, die an mich gedacht haben. Ursprünglich hatte ich vor, wenn alle inneren und äußeren Wunden verheilt sind, euch nochmal einen abschließenden Bericht zu geben. Doch da einige bereits gefragt haben, wie die OP denn gelaufen wäre, update ich schon jetzt. Auch weil es etwas anders ablief als von meinem Arzt und mir eigentlich angestrebt wurde. Der Eingriff gestaltet sich komplizierter, als vorher angenommen wurde. 

Geplant war die Mastektomie der an DCIS erkrankten Burst und diese mit Eigengewebe von meinem Po wieder aufzubauen. Gleich im Anschluss sollte die andere Brust prophylaktisch amputiert werden. Der Aufbau dazu sollte mit Silikon vorgenommen werden. Voraussichtliche komplette OP-Dauer: 7 Stunden. Leider hatte der Chirurg bei der ersten Brust, Probleme mit meinen Gefäßen. So sehr, dass ihm die Zeit davon rannte, denn solange der Gewebslappen nicht an Gefäße angeschlossen ist, wird er nicht mit Sauerstoff versorgt. Ganze 10 Stunden benötigte der Arzt für das Amputieren und Aufbauen der erkrankten Brust. Zu lange für mich und auch für den Chirurgen. Deshalb musste er die Entscheidung treffen, die zweite Brust nicht mit zu operieren. 

Ihr erinnert euch: die vorbeugende Mastektomie wird eigentlich nur von der Krankenkasse übernommen, wenn diese in der selben Operation mitgemacht wird. Das war sofort mein erster Gedanke, als ich nach der Narkose aufwachte und bemerkte, dass nicht alles nach Plan gelaufen ist. Doch mein Arzt beruhigt mich. Ich solle mir diesbezüglich keine Sorgen machen, die Krankenkasse wird schon verstehen, dass in diesem Fall die Sicherheit des Menschen Vorrang hat. Seine Worte: "Das kriegen wir schon hin". Also werde ich mich Anfang September nochmal unter das Messer legen. Allerdings wird dieser Eingriff bei Weitem nicht so lange dauern, wie die erste OP. Weil, wie gesagt, diese Brust mit Silikon aufgebaut wird. 

Ich liege jetzt zu Hause und schone mich. Viel kann ich auch nicht machen. Ich bin doch um einiges eingeschränkt. Die operierte Brust spannt und wechselt gerade die Farbe von Blau auf Grün. Die Bewegungen mit dem Arm auf dieser Seite sind auch sehr eingegrenzt. Wäre ich beidseitig operiert worden, hätte ich so gut wie nichts selbstständig machen können. Weder Haare waschen noch eigenständig Anziehen. So kann ich das wichtigste mit links erledigen. Von meinem Hintern und das dazugehörige Bein ganz zu schweigen. Hier kommt noch hinzu, das die Rückseite des Oberschenkels ein leichtes Taubheitsgefühl vorweist. Aber das sagte mir mein Arzt schon im Vorfeld. Auch, dass das dauerhaft so bleiben kann. Ein Luftkissen für den Bürostuhl habe ich mir bereits gekauft. Das macht das Sitzen doch etwas angenehmer. Outfit-Fotos kann ich im Moment leider auch nicht machen, da die Drainage, die ich mit mir noch herumschleppe, nicht in meine derzeitige Lieblingstasche passt. Montag kommt sie aber ab. Zum Schluss noch meine Einschätzung über die neue Brust: hätte ein junges Reh Brüste, würden sie so aussehen wie meine bereits aufgebaute Brust. Fehlt nur noch die Anpassung der Zweiten. Rein theoretisch könnte ich dann meine BH's entsorgen. Doch dafür trage ich viel zu gerne schöne Unterwäsche. 



Hier geht es zum 1.Teil und 2.Teil über DCS






Read More
Caudalie Boutique Spa Eröffnung in Düsseldorf
Donnerstag, Juni 23, 2016

Caudalie Boutique Spa Eröffnung in Düsseldorf


Dass Caudalie eine tolle Kosmetikmarke aus Frankreich mit hochwertigen Produkten ist, wissen die meisten von uns. Doch Caudalie hat auch eine Bedeutung: Es ist die Einheit für das Verweilen der Aromastoffe des Weines im Mund, nach dem Schlucken. Also wenige Augenblicke. Für viele Momente mehr habe ich die erste Caudalie Boutique und Spa Eröffnung in Deutschland, genauer gesagt in Düsseldorf, in schöner Erinnerung. Zu dieser Feierlichkeit war ich Anfang Juni mit lieben anderen Bloggerinnen eingeladen. Der neue Shop mit Wellness-Bereich liegt mitten in der Düsseldorfer Altstadt, in einem hübschen Denkmalgeschützen Haus und man findet dort alle Produkte, die das Caudalie-Herz begehrt. Zum Testen und Schnuppern wird ausdrücklich eingeladen.

Der Spa Bereich befindet sich im ersten Stock. Zwei Kabinen für verschiedene Anwendungen stehen zur Verfügung. Ich kam bereits in den Genuss einer Handmassage und eines Gesichtstreatments. Beides war wunderbar entspannend und wohltuend. Hach herrlich, ich stehe ja im Moment sowieso so sehr auf Wellness. Und wenn wir schon mal in Düsseldorf Shoppen sind, warum nicht mal eine Spa Pause einlegen. Termine kann man Vorort, telefonisch und per Online vereinbaren.Oder einfach mal spontan hereinschneien. Vielleicht ist ja eine Behandlungskabine gerade frei.  




                                                            Hier die Top 5 der beliebtesten Caudalie Produkte. 




Was mitgebracht habe ich euch natürlich auch. Ich verlose zweimal je eine Tube Creme Sorbet Hydratante aus der Serie Vinosource. Die Creme ist für empfindliche Haut geeignet und gibt jede Menge Feuchtigkeit. Wer mit in den Lostopf möchte, erwähnt das einfach bis einschließlich 30.06.16 in einem Kommentar. Die zwei Gewinner gebe ich hier auf meinem Blog bekannt. Viel Glück!

Caudalie Boutique Spa
Mittelstr. 11
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211/544197971

Öffnungszeiten: Mo-Sa 10:30 - 19 Uhr
Read More
Jeans Hemd
Dienstag, Juni 21, 2016

Jeans Hemd


Der all over Jeans-Look ist nach wie vor angesagt. Ich habe lange gebraucht, bis ich mich daran gewöhnt und auch gewagt habe. Bis heute  hat mich diese ganz in Jeans Kombination nicht voll überzeugt. Manchmal trage ich es zwar, aber dann muss mir wirklich danach zumute sein. Deshalb ist meine heutige Zusammenstellung eine gute Alternative. Lässig wie Jeans, aber nicht all over. Mit Stoffen verbinde ich Emotionen. Ein kleines schwarzes Kleid wirkt in meinen Augen sinnlich und Seidenchiffon zart und feenhaft. Jeans verbinde ich mit Stärke und Willenskraft. Und während ich hier schreibe, fällt mir auf, wie oft ich in letzter Zeit Jeans trage. Ich fühle mich darin einfach wohl. 



Cargohosen sind eine gute Alternative zu Jeans. Genauso lässig und doch mal etwas anders. Meine ist von Zara. Die haben zur Zeit mindestens 5 verschiedene Cargohosen im Laden. Überzeugt hat mich diese hier. Ähnliche Hosen habe ich bei FashionID und zweimal bei Zalando entdeckt. Besonders die in Rosa finde ich klasse. (Alles Affiliatelinks) Ich weiß nicht warum Leo-Taschen im Moment so schwer aufzutreiben sind. Liegen wohl nicht im Trend. Bei mir schon. Breuninger hat eine und Conleys (beides Affiliatelinks)




Read More
Musterhose trifft auf Schnürballerinas
Sonntag, Juni 19, 2016

Musterhose trifft auf Schnürballerinas


Mit auffälligen Mustern habe ich es nicht so und mit Muster-Mix schon gar nicht. Obwohl ich so einige Kreationen, die ich schon gesehen habe, ganz spannend finde. Nur halt für mich selbst nicht. Wenn schon gemustert, dann nur ein Teil und der Rest ist eher schlicht und einfach gehalten. Die Farbzusammenstellung dieser Hose ist auch recht leicht kombinierbar. Weiß, Beige, Schwarz, Rot und so diverse andere Töne passen hier ganz gut dazu. 





                   Den roten Mantel kennt ihr von hier und hier . Inzwischen ist er bei Zalando (Affiliatelink) auch reduziert. 


Read More
Basics im Schrank: klassische weiße Bluse
Donnerstag, Juni 16, 2016

Basics im Schrank: klassische weiße Bluse


Eine weiße Bluse ist ein simples Basic-Teil und durchaus austauschbar mit anderen Basics. Und eigentlich ist eine weiße Bluse auch nichts besonders. Oder habt ihr schon mal ein Kompliment für eine weiße Bluse bekommen? Trotzdem gehört sie doch in jeden Schrank. Gerne wird eine weiße Bluse unter einem Blazer oder einer Strickjacke versteckt. Doch genau solche einfachen Stücke haben einen Mehrwert im Kleiderschrank. Super easy kombinierbar zu Hosen, Röcken und Jeans. Weiße Blusen sind immer wieder der Klassiker in einer Grundausstattung. Ich glaube ich besitze mindestens fünf oder sechs weiße, einfache Blusen.



Mein Rock ist von Boden Direct (AffiliateLink) und das praktische daran ist, es gibt ihn in verschiedenen Längen. Und auf der Suche nach vergleichbaren Röcken habe ich einen schönen von Selected Femme (Affiliatelink) gefunden. Klassische weiße Blusen gibt es bei Conleys, Breuninger und eine günstige bei About You. (Alles Affiliatelinks) Meine Kette ist von Stella&Dot und die perfekte Sommerkette.




Read More
Grüne Cargohose mit Seiden-Top
Sonntag, Juni 12, 2016

Grüne Cargohose mit Seiden-Top


Einer der Trends dieses Jahr sind Kimonos. Ich gebe zu, damit konnte ich mich bis jetzt nicht so richtig anfreunden. Diese bunten und meist aus Seide, locker fallenden Blusen oder Mäntel sind zwar ganz hübsch, jedoch erinnern sie mich stark an einen Morgenmantel. In dieser Eigenschaft finde ich Kimonos recht entzückend. Ich liebäugle sogar mit der Anschaffung eines solchen Teils. Allerdings wirklich nur für zu Hause, als Homewear. Die Ärmel meines neuen Cardigans sind auch so ähnlich wie bei einem Kimono geschnitten. Doch in Strick schaut es nicht so extrem nach Morgenmantel aus. 

Ihr Lieben! Ganz, Ganz lieben Dank für eure aufbauenden und Mut zusprechenden Kommentare zu meinem letzten Post und auf anderen Kanälen. Ich kann es nicht in Worte fassen, wie sehr ich mich darüber freue. Jeden einzelnen Kommentar habe ich immer wieder und wieder gelesen und war berührt darüber. Danke auch an die Frauen, die das gleiche auch schon durchgemacht haben und mich mit ihren Geschichten bestärken. 




Cardigan: Zagid&Voltaire
Hose: Zara
Sandalen: Ugg Australia
Tasche: Chloé 
Schmuck: Stella+Dot





Grüne Cargohosen habe ich bei Breuninger gefunden. Zwei bei Zalando, eine von G-Star und eine von Fornarina (alle Affiliatelinks). Ich wusste gar nicht, dass es Fornarina noch gibt. Von dieser Marke habe ich früher gerne die Jeanshosen getragen. Mein Sandalen von Ugg sind vom letzten Jahr. Ich trage sie nach wie vor sehr gerne. Immer noch erhältlich bei Zalando (Affiliatelink). Wer kein Leo mag, die gibt es auch noch in Silber und Schwarz. (Beides Affiliatelink)  

Meine Leo-Sandalen hatte ich im Sommer 2015 ganz oft an. Hier eine kleine Auswahl meiner Outfits mit diesen Plateau Sandalen.

Mit pinkem Rock
Hemdblusen Kleid
und noch einmal mit Hose








Read More
DCIS - Vorstufe zum Brustkrebs Teil 2
Donnerstag, Juni 09, 2016

DCIS - Vorstufe zum Brustkrebs Teil 2


Update zu meinem Post "Plötzlich DCIS". Mein OP-Termin steht fest. In wenigen Tagen ist es soweit. Der Weg dorthin war für mich nicht leicht. Als ich meinen ersten Bericht über ductalen Carcinoma in situ schrieb, hatte ich noch einen genetischen Test vor mir. Es sollte festgestellt werden, ob ich genetisch für Brustkrebs vorbedingt wäre, da dieser in meiner Familie bereits zweimal vorkam. Nein, bin ich nicht! Auf der einen Seite gut für mich und vor allem für meine Tochter. Doch das bedeutet nicht, dass ich nicht trotzdem auch in der "gesunden Brust" DCIS (Vorstufe zum Brustkrebs) bekommen kann. Deshalb änderte das Ergebnis nichts an meinem Entschluss, mir beide Brüste amputieren zu lassen. Allerdings war meine Klinik nicht dazu bereit. 

Also habe ich mir eine zweite Meinung in einer anderen Klinik in Offenbach (Kettler Krankenhaus) eingeholt. Das ist eigentlich ein recht kleines Krankenhaus. Nur ist ihr Brustzentrum größer als das in der Sana-Klinik, in der ich zuvor war. Das war mir vorher nicht bekannt. Mein Gynäkologe hatte mich von Beginn an in die Sana-Klinik überwiesen. Die Oberärztin vom Kettler Krankenhaus hat sich mein Fall angehört und sich auch nochmal mit der vorherigen Klinik in Verbindung gesetzt, um alle nötigen Informationen und Berichte zu erhalten. Davon, mir beide Brüste zu mastektomieren, war die neue Ärztin auch nicht so überzeugt. Nun ist es so, dass man im Kettler Krankenhaus solche OP´s nicht selbst durchführt, sondern mit der Gemeinschaftspraxis für plastische und ästhetische Chirurgie Wingenbach, Holle & Peek in Frankfurt zusammenarbeitet. Die Ärzte dieser Praxis haben im Rhein-Main-Gebiet in verschiedenen Krankenhäusern Belegbetten und operieren einmal in der Woche in der Kettler Klinik. Die Oberärztin berichtete mir, diese Chirurgen hätten den besten Ruf überhaupt. Patientinnen würden aus ganz Deutschland anreisen, um sich in deren Hände zu begeben. Na, das hörte sich ja schon mal gut an. 




Wenige Tage später hatte ich mein Beratungsgespräch in der besagten Praxis. Nach ausführlichem studieren meiner Unterlagen und MRT Ergebnissen, war es für den Chirurgen überhaupt keine Frage, mir nicht beide Brüste zu entfernen. Da DCIS bei mir im High Grade Bereich liegt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass die andere Brust in den nächsten 10 Jahren auch erkrankt, sehr hoch. Die beidseitige Mastektomie wird unter diesen Voraussetzungen auch von der Krankenkasse übernommen. Wichtig ist hierbei, dass die Brüste in einer OP amputiert werden. Denn in einem "Aufwasch" sind die Kosten nur geringfügig höher. Stellte sich dann noch die Frage, ob mein Busen mit Eigengewebe oder Silikon wiederaufgebaut werden soll. Im Normalfall darf die Patientin wählen. Hier mal die allgemeinen Vor.- und Nachteile beider Brustaufbau-Methoden. In meinem Fall muss die mit DCIS erkrankte Brust mit Eigengewebe aufgebaut werden. Dadurch, dass bei mir direkt bis unter die Haut das gesamte Gewebe entfernt werden muss, kommt nur diese Methode zum Wiederaufbau in Frage. Ein Silikonkissen würde sich abzeichnen und eventuell kräuseln (auch Rippling genannt). Das Eigengewebe wird mir aus dem Po entnommen. Mein Bauch ist zu straff. Unter anderen Umständen wäre das glatt ein Kompliment. Der Aufbau beider Brüste mit Eigengewebe, ist hier leider nicht möglich. Denn zuerst wird aus meinem Po das Gewebe für die eine Brust entfernt und diese sofort damit aufgebaut. Anschließend müsste man mich weiterführend auf den Bauch legen, um auf der anderen Poseite das Eigengewebe für die zweite Brust zu nehmen. Doch das auf den Bauch legen ist aber wegen der zuerst operierten Brust nicht möglich. Unter anderen Umständen würde normalerweise erst die eine Brust operiert werden und nach 4 bis 6 Wochen die zweite. Jedoch zahlt dann die Krankenkasse nicht mehr für die erneute OP. Tja, alles etwas kompliziert. Um dieses Problem zu entgehen, wird also die zweite Brust mit Silikon rekonstruiert. Bei dieser Brust geht das, da hier nicht das ganze Gewebe bis unter die Haut mastektomiert werden muss. Zwischen dem Silikonkissen und der Haut bleibt also etwas Brustgewebe. 

Nun, das waren jetzt alles sehr sachliche Fakten. Ihr werdet euch sicher fragen, wie es mir bei der ganzen Sache geht. Ganz ehrlich ausgedrückt: Scheiße!! Ich kann es aber nun mal nicht ändern. Ich muss da durch, ich muss diesen Weg gehen. Deshalb ich bin einfach nur froh, wenn ich das alles hinter mir habe. In den letzten Wochen hatte ich keine Zeit und kein Kopf, mich intensiver mit dieser Operation zu beschäftigen. Es gab noch wichtiger Dinge in meinem Leben. Klar, habe ich alle Termine und Untersuchungen wahrgenommen. Doch wie ich mich dabei fühle, habe ich verdrängt. Jetzt, wo das Datum immer näher rückt, ist mir schon etwas mulmig. Aber das bringt ja nichts. Ich habe keine andere Wahl. Es gibt zwar Frauen, die lassen sich bei DCIS überhaupt nicht operieren oder müssen nur wenig Brustgewebe entfernen lassen, doch laut de Aussage meines Arztes wäre das in meinem Fall "russisches Roulette". Bei mir ist einfach zu viel Gewebe befallen. Bald ist dieses Thema für mich abgeschlossen. Wie ich mich nach der Operation mit den zwei neuen Brüsten fühle, werde ich in einem weiten Update irgendwann berichten. Als Trost habe ich mir jetzt eine zweite Chloé Tasche gekauft. Nun besitze ich für jede Brust eine neue Tasche. Ich denke, die habe ich mir verdient. Kurz nach der OP will ich mit meiner Tochter eine kleine Reise machen. Das haben wir uns beide verdient. Und am Ende des Jahres werde ich in der Silvesternacht den Kalender 2016 verbrennen und mit einer Flasche Wodka in der Hand, drumherum tanzen. 

Interessanterweise hat mich die erste Klinik inzwischen nochmal angerufen. Wenn ich möchte, würden sie die Operation nun auch nach meinen Wünschen durchführen. Dafür würden sie mir die Ärzte der plastischen Chirurgie zur Verfügung stellen. Zuvor war geplant, dass mich die Oberärztin der Gynäkologie operieren würde. Ach, auf einmal geht es. 






Read More
Ärmellose Bluse um schöne Schultern zu betonen.
Dienstag, Juni 07, 2016

Ärmellose Bluse um schöne Schultern zu betonen.


Ich habe mal in den Tiefen meines Kleiderschranks gewühlt und wurde auch fündig. Zum Vorschein kam diese schwarze Seidenbluse von Malene Birger. Die Bluse besitze ich schon ewig und drei Tage. Irgendwann habe ich sie wohl aus den Augen verloren. Eigentlich schade, denn ich finde sie immer noch recht hübsch und sie macht sich auch gut zu meinen momentanen Lieblingsstücken - die Levis Jeans und die Schnürballerinas.

Mir hat mal eine liebe Blogger erzählt, sie würde getragene Teile im Anschluss jedesmal ganz hinten in den Schrank hängen, sodass immer das nächste Teil nach vorne rutscht. Das ist quasi wie ein Kreislauf. Ich habe damals darüber nachgedacht, ob so eine Auswahl meiner täglichen Outfits für mich in Frage käme. Wohl eher nicht! Ich kleide mich nach Lust und Laune. Oder könnt ihr euch vorstellen, alle Kleidungsstücke immer der Reihe, wie sie im Schrank hängen, zu tragen?









Meine Bluse ist von Malene Birger und ich besitze sie mindestens 5 Jahre. Ohne weiteres kann ich sie immer noch anziehen. So eine ärmellose Bluse ist praktisch, um schöne Schultern zu betonen. Hübsch finde ich die schwarze Bluse mit der Lochstickerei von About You (Affiliatelink). More & More hat eine zarte Blümchenbluse und Esprit eine leicht verspielte in blau. (Beides Affiliatelink) Die Anschaffung von Schnürballerinas lohnt sich nach wie vor. Ich glaube wir haben uns noch nicht satt gesehen. Hier welche in Rot und welche in Schwarz. (Beides Affiliatelink) Meine Uhr ist schon Henry London (PR-Sample) 






Read More
Die Lebenslust der Lady Bloggers
Sonntag, Juni 05, 2016

Die Lebenslust der Lady Bloggers


Synonyme für Lebenslust: Fröhlichkeit, Entzücken, Frohsinn, Vorfreude, Leichtigkeit und, und, und. Auch wenn die letzten Monate alles andere als einfach für mich waren, meine Lebensfreude habe ich dadurch nicht verloren. Die lasse ich mir auch nicht nehmen. Ganz bald, wenn ich meine OP hinter mir habe, wird es wieder aufwärts gehen. Das weiß ich. Das ist eben mein Selbsterhaltungstrieb, den ich im Laufe meines Lebens entwickelt habe. Das war nicht immer so. Gerade als junge Frau war ich sehr unsicher. Mir fehlte Selbstbewusstsein, ich fühlte mich nicht attraktiv. Ich suchte nach den Sinn des Lebens. Heute weiß ich, dass der Sinn des Lebens, das Leben selbst ist. Auch fühle ich mich heute, mit über 50, schöner denn je. So eine Einstellung kommt natürlich nicht über Nacht. Die Lebenserfahrungen prägten mich. Mit den Jahren kam auch die Weisheit. In vielen Dingen bin ich heute gelassener. Ich akzeptiere mich so wie ich bin. Früher war man mit 50 alt. Doch heute sind wir Frauen selbstsicherer. Ich stehe mit beiden Beinen im Berufsleben, kümmere mich um die Familie und pflege mein Liebesleben. Und das mache ich auch noch alles mit links. Ich bin angekommen und ausgeglichen. Auch weil ich gelernt habe, an mich zu denken. Ich lebe intensiver. Ich weiß genau was ich will und was ich brauche. 




Lebenslust - die Lust am Leben. Das bedeutet für mich, neugierig zu bleiben. Neugierig auf das was noch kommt und immer mal wieder neue Wege ausprobieren. Mit 48 habe ich mit meinem Blog gestartet. Die neuen Erfahrungen und die interessanten Menschen die ich dadurch schon kennenlernen durfte, lassen mich mein Leben noch intensiver spüren. Ich möchte noch so viel erleben. Ich will Reisen, noch ganz viele Städte und schöne Plätze entdecken. Noch mehr "Quality Time" mit lieben Menschen verbringen. Ich möchte mir was gönnen, auch wenn ich dafür mal etwas länger sparen muss. Denn heute schaffe ich mir lieber eine hochwertige Designer Tasche an, statt 10 Taschen die mir nur halbherzig gefallen. Qualität kommt heute bei mir vor Quantität. Sowohl bei materiellen Dingen, als auch in meinem Leben. Ich muss auch nicht mehr die neusten Trends im Schrank haben. Zeitlose, klassische Teile sind für mich die bessere Investition. Ich möchte Kaschmir und Seide auf meiner Haut spüren. Das alles, einfach weil ich es mir wert bin. 

Auch auf mein körperliches Wohlbefinden achte ich heute mehr. Sport und gesunde Ernährung sind ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben. Mal mehr mal weniger intensiv. Aber immer nach meinen Bedürfnissen. Ich spüre was mein Körper braucht. Früher trainierte ich mehr mit Gewichten. Zur Zeit bevorzuge ich sanften Sport, wie Yoga und Pilates. Ohne Bewegung könnte ich nicht sein. Sport lässt mich wieder runterkommen und macht meinen Kopf frei. Ich "versuche" auf  ausgewogene Ernährung zu achten. Das gelingt mir nicht immer. Schokolade ist einfach zu verführerisch, da werde ich ab und zu schwach. Aber das macht nichts. Ich bin ein Mensch mit Ecken und Kanten. Ich will und muss nicht perfekt sein. Auch nicht mit über 50. Auch das bedeutet für mich das Leben genießen, Lebenslust zu empfinden. 

Was für uns, den Lady.Bloggers, Lebenslust bedeutet, darüber erzählen wir heute auf unseren Blogs.

Die Lady.Bloggers. Das sind sieben der führenden deutschen Mode- und Lifestylebloggerinnen für Frauen ab 40. Die Lady.Bloggers schreiben für erwachsene Frauen, die das Leben kennen und lieben. Immer glaubwürdig, authentisch und mit Niveau.








Und das sind die Lady.Bloggers: Annette (Lady of Style), Anja (Schminktante), Conny (Conny-Doll-Lifestyle), Stephanie (Die Modeflüsterin), Susi (Texterella), Valérie (Life40up) und ich. 



Read More