Donnerstag, 30. Oktober 2014

NYDJ - Hosen die immer gut sitzen und eine Verlosung


Meine Vorliebe für Kleider und Röcke werden immer mehr von Hosen verdrängt. Es gibt aber auch einfach so viele schöne Hosen und sie lassen sich auf unendlich verschiedene Arten kombinieren. Wenn die Beinkleider dann auch noch gut sitzen und eine knackige Figur zaubern, schlüpfe ich noch lieber rein. So geht es mir mit meinen Hosen von NYDJ. Denn die spezielle Webtechnik und das "Criss-Cross-Panel" an der Vorderseite der Hosen, sorgen für einen gestrafften Po und einen flachen Bauch.

Mein Kleiderschrank und ich können uns jetzt an einer weitere Hose erfreuen und auch dieses Modell von NYDJ sitzt mal wieder einwandfrei bei mir. Bewusst habe ich mich für die Farbe "Cappuccino" entschieden. Ein schöner Ton, den ich auch im Winter mit meinen vielen beigen Pullis wunderbar kombinieren kann.

Und jetzt alle Damen mit einer ähnlichen Figur wie ich, aufgepasst. Ich verlose hier zwei Hosen von NYDJ. Beide Hosen sind in Gr. 36. Nicht, dass ich Gr. 36 trage (diese Größe hatte ich das letzte Mal mit 16) ;) . Ich bin eher eine 38/40. Doch Dank der Schnitte von NYDJ passt man immer in eine Nummer kleiner. Also, wer eine dieser zwei Hosen gewinnen möchte, erwähnt das bitte bis einschließlich 06.11.2014 in einem Kommentar. Beide Hosen sind in der Farbe Taupe.

Übrigens habe ich hier schon mal über Hosen von NYDJ berichtet und hier habe ich euch eine hübsche Bluse der aktuellen Kollektion vorgestellt.

Mantel: Strenesse
Pullover: Zara
Hose: NYDJ
Stiefeletten: Alberto Fermani
Tasche: Chloé







                                   
                       Alle drei Hosen wurden mir von NYDY kostenlos zur Verfügung gestellt

                                                                  Shop my Style

                                                                  Affiliate-Link

Dienstag, 28. Oktober 2014

Ü40 Bloggerinen - zu alt für Kooperationen

Überall liest man 40 wäre das neue 30, bzw. 50 das neue 40. Und tatsächlich sehen heute die Frauen der mittleren Generation einfach jünger aus, als vor 20 Jahren. Das mag zum einen daran liegen, dass wir 40 und 50 jährigen Frauen uns heute moderner kleiden und zum anderen legen wir mehr Wert auf pflegende Produkte und kosmetische Behandlungen, als noch unsere Mütter. Frauen ab 40 haben auch mehr Geld zur Verfügung und sind auch gerne bereit, es für gute Qualität auszugeben. Somit im Grunde die ideale Zielgruppe für den Handel.

Doch diese Erkenntnis ist anscheinend noch nicht in allen Bereichen durchgesickert. Gerade wir Ü40 Blogger haben mit den Vorurteilen zu kämpfen, ab einem gewissen Alter gehöre man zum alten Eisen. Für uns "ältere" Bloggerinnen ist es sehr schwer Kooperationen zu bekommen. Die meisten Firmen wollen überwiegend mit jungen Küken arbeiten. Mode die gewissermaßen für die Ü40 Generation gedacht ist, wird eher an 25 jährigen Bloggerinnen präsentiert und selbst für die Werbung eines Mode-Online-Shops für die erwachsene Frau, wird vorzugsweise was junges eingesetzt. Nur im Beautybereich dürfen wir alte Weiber noch ran, denn für Anti-Aging Produkte ist das Gesicht einer 40 jähren Frau wohl überzeugender. Egal für welche Zielgruppe das Produkt bestimmt ist, werben möchte man hauptsächlich mit jungen Menschen.

Ich denke, dass es nicht mal die PR-Agenturen selbst sind, die mit uns älteren Bloggerinen nicht arbeiten wollen, sondern eher die Modelabels. Die PR-Firmen beugen sich natürlich den Wünschen ihrer Kunden. Mag sein, dass sich ein Kleidungstück an einem jungen und knackigen Körper besser macht. Aber will der Ü40 Konsument wirklich ein Produkt von jungen Mädchen vorgeführt bekommen? Überzeugt es uns Frauen nicht eher, wenn wir Mode an gleichaltrigen Frauen sehen? Sind wir nicht eher gewillt uns Dinge zu kaufen, die von Menschen in unserem Alter präsentiert werden. Denn wenn eine Frau in meinem Alter in einem Kleidungsstück klasse aussieht, kann auch ich in diesem Teil klasse aussehen.

Ab und zu gibt es Labels, die Mode von vollschlanken Models, statt von Bohnenstangen vorführen lassen. Oder alte Frauen mit grauen Haaren über den Catwalk schicken. Ich glaube nicht, dass man plötzlich ein anderes Bewusstsein dafür bekommen hat, sondern sich einfach mal von der Masse abzuheben und so auf sich aufmerksam machen möchte. Nicht aus Überzeugung endlich mit "Real Life Menschen" werben zu wollen.

In Amerika und auch in England ist man schon einen Schritt weiter. Hier werden immer mehr Bloggerinnen meiner Generation engagiert. Es wird Zeit, endlich auch in Deutschland aufzuwachen und erkennt, dass wir Frauen, Mode an gleichaltrigen Frauen sehen wollen.


Sonntag, 26. Oktober 2014

Bouclé Jacke lässig kombiniert

Bouclé-Jacken haben was elegantes und sind somit ideal, um eine Jeans auf bürotauglich zu tunen. Meine Jacke besitze ich schon etwas länger, doch ich greife nicht so oft nach ihr. Mit dem falschen Styling kann damit leicht madamig aussehen. Ich selbst mag meine Jacke nur mit Jeans oder Lederleggings kombinieren. Sollte es zum Anlass passen, vielleicht noch mit einem schwarzen, ärmellosen Etuikleid. Aber dann würde ich dieses Outfit noch mit einer Prise Frische würzen. Vielleicht mit ein paar Ketten oder meinen geliebten roten Pumps.

Wie würdet ihr Bouclé-Jacken tragen?


Jacke: Malvin
Hose + Shirt: Zara
Pumps: Noe Antwerpen
Tasche: No Name








                                                                    Shop my Style

                                                                    Affiliate-Link



                                                               

Freitag, 24. Oktober 2014

Ein Sonntag im Bett

Ein Sonntag im Bett, ist gemütlich und nett... kennt ihr noch dieses Lied? Wir haben heute zwar erst Freitag, doch warum sollten wir uns nicht jetzt schon auf Sonntag freuen und für diesen Tag Pläne schmieden. Oder besser gesagt, keine Pläne schmieden. Wie wäre es, wenn wir den ganzen Sonntag einfach mal im Bett verbringen würden. Wir schlafen so lange, bis wir von alleine wach werden und anstatt gleich aus den Federn zu hüpfen, räkeln und strecken wir uns hingebungsvoll. Haben wir einen Partner neben uns liegen, schicken wir ihn ganz lieb zum Frühstück machen in die Küche. Der Kaffeegeruch zieht bis zu uns ins Schlafzimmer und wir freuen uns schon darauf, gleich die frischen Brötchen an das Bett serviert zu bekommen. Und selbst nach dem Frühstück lassen wir Krümmel im Bett, Krümmel sein und widmen uns der Tageszeitung oder endlich mal dem Buch, das schon ewig auf dem Nachttisch liegt und sich langsam zur unendlichen Geschichte entwickelt. (Natürlich kann man aber auch ein wenig auf meinem Blog herumstöbern) ;) Dazwischen dösen wir immer mal wieder ein oder bedanken uns auf unsere Art, bei unserem Partner, für das vorzügliche Frühstück.

Irgendwann am Nachmittag stehen wir doch noch auf, duschen uns, schlüpfen in schicke Klamotten und werden von unserem Freund/Mann zum Essen ausgeführt. Wäre das nicht mal eine schöne Weise den Sonntag zu verbummeln. Und für alle die kleine Kindern haben, empfehle ich heute schon die Gören für Sonntag, bei Oma und Opa unterzubringen. Aaaaaahh halt..... mir ist noch was eingefallen! Zeit genug, ein neues, schnuckeliges Nachthemdchen zu besorgen, hättet ihr auch noch.

Schönes Wochenende!

Wann hattet ihr das letzte Mal so einen Faulenzer Sonntag?


Mittwoch, 22. Oktober 2014

Jeans-Outfit mit flachen Schnürschuhen

High Heels sind klasse, High Heels sind sexy, High Heels strecken unsere Figur, High Heels mag ich sehr gerne und High Heels schmerzen auf Dauer meinen Füßen. Da kommt mir der angesagte Trend, auf fast alles männliche Schnürschuhe zu tragen, sehr gelegen. Bereits im Frühjahr habe ich diese flachen Schuhe (siehe hier) für mich entdeckt und mir jetzt, passend für den Herbst, noch ein weiteres Paar zugelegt. Dieses Schuhwerk ist nicht nur eine Wohltat für meine Füße, sondern lassen sich auch gut in meine Garderobe integrieren. Sie passen eigentlich auf fast alle meine Outfits, nur sind sie für die Figur nicht immer vorteilhaft. Denn flache Schuhe können die Beine kürzer erscheinen lassen und uns optisch ein paar Pfunde mehr auf die Rippen schummeln. Doch mit einigen Styling Tricks kann man dem entgegenwirken. Nur hierfür bin ich leider nicht die Fachfrau und es gibt nur eine, die über Mode, Stil und Styling alles weiß, die "Modeflüsterin". Zu meiner Freude hatte sie am Sonntag genau dieses Thema auf ihrem Blog. Wenn ihr vorhabt, diesem Trend mit den flachen Schuhen zu folgen, kann ich euch diesen Artikel nur empfehlen,


Pullover: Dorothee Schumacher
Hose: Review
Schuhe: Attilio Giusti Leombruni
Trench: Zara
Tasche: Louis Vuitton









                                                                    Shop my Style

                                                                    Affiliate-Link




Montag, 20. Oktober 2014

Schwarzer Nagellack nicht nur was für Punks

Viele verbinden schwarz lackierte Fingernägel mit Gothic-Anhängern, Punks oder Halloween. Dabei ist dieser düstere Look auf den Nägeln schon lange Salonfähig. Bereits 1994 hat Karl Lagerfeld die Chanel-Models den Vamp-Nagellack vorstellen lassen. Seitdem kommt und geht dieser Trend ständig. Und immer wenn es Herbst wird, verspüre ich große Lust auf dunklen und somit auch auf schwarzen Nagellack. Ich weiß das ist nicht jedermanns Sache. Doch wenn es zum Outfit passt, bin ich absolut dafür, dass es auch unsere Generation trägt.

Wie denkt ihr darüber, können wir Ü40 Frauen mit schwarzen Fingernägeln herumlaufen oder ist das nur der jüngeren Generation vorbehalten?










Samstag, 18. Oktober 2014

Outfit mit schwarzem Kleid und Bubikragen

Es gibt Kleidung, die schmeichelt der Figur und es gibt Kleidung, die ist weniger vorteilhaft. Natürlich ist es optimal, sich so anzuziehen, dass unsere Vorzüge betont und die Schwachstellen eher kaschieren werden. Bei meinem heutigen Kleid habe ich schon in der Umkleidekabine gemerkt, es macht mich fülliger als ich tatsächlich bin. Doch das war mir egal und ich habe es trotzdem gekauft. Ich will mich auch nicht immer nach Styling-Regeln richten, sondern einfach nur auf mein Mode-Herz hören. Deshalb stört es mich nicht weiter, wenn das Kleid ein wenig ungünstig für mich ist. Ich fühle mich wohl darin und das ist die Hauptsache. Mit der weißen Bluse drunter, erinnert mich meine Kombination übrigens an eine Schuluniform und ein Kollege meinte unlängst, ich würde ihn an Fräulein Rottenmeier erinnern. ;)

Für alle die sich fragen, warum ich für dieses Outfit keine schwarzen Stiefeletten gewählt habe, sage ich es gleich. Stiefeletten auf Kleidern und Röcken verkürzen meine Beine. Bei anderen mag ich es gerne sehen, bei mir kann ich mich irgendwie nicht daran gewöhnen. Und bei hellen Stiefeletten kommt dieser "Kurze-Beine-Effekt" nicht so zum Tragen. Ihr merkt schon, hier richte ich mich wieder danach, was ist für mich vorteilhafter und was nicht. Die Launen einer Frau soll  mal einer verstehen. ;)




Kleid: Cos
Bluse: Strenesse
Stiefeletten:
Lederjacke: Bon A´Parte
Tasche: Geschenk von meiner Freundin






                                       
                                                                   Shop my Style

                                                                    Affiliate-Link




Donnerstag, 16. Oktober 2014

Gerstengraspulver, Wohl bekomms

Eine Topfigur haben wie die Models von Victoria Secret? Da hätte ich nichts dagegen einzuwenden. So oder so ähnlich lautete die Überschrift eines Artikel in der letzten Instyle, in dem es um das strenge Fitness- und Ernährungsprogramm der schönen Engel, vor einer jeden Modeschauen, geht. Mir ist schon klar, dass ich nie so einen perfekten Body haben werde wie diese Damen. Doch ehrlich gesagt, strebe ich das auch nicht an. Da steckt nämlich unglaublich viel Arbeit und Disziplin dahinter. Trotzdem habe ich diesen Artikel in der Instyle gelesen. Wer weiß, vielleicht kann man ja doch den einen oder anderen Tipp übernehmen.

Und in der Tat bin ich bei einem bestimmten Satz hängengeblieben: "Gerstenpulver enthält die Aminosäure L-Glutamin, die Entzündungen im Darm reduziert. Flacher Bauch garantiert!" Ist doch gerade ein aufgeblähter Bauch eines meiner Magen-Darmprobleme, mit denen ich mich schon immer herumplage. Sorry, wenn ich hier das Thema Verdauung anspreche. Doch ich habe festgestellt, dass sich ganz viele Frauen 
mit diesem Dilemma herumärgern. Fragt nicht, wie viele Pülverchen und Mittelchen ich schon ausgetestet habe, um gerade gegen diesen Wassermelonen ähnlichen Bauch anzukämpfen. Also warum soll ich es nicht mal mit Gerstengraspulver probieren. Da ich noch nie was über Gerstengras gehört habe, wurde erst mal die große Suchmaschine mit diesem Wort gefüttert und siehe da, es gibt jede Menge darüber nachzulesen. Hier einige wirklich bemerkenswerte Aussagen:

Gerstengras ist eines der kostbarsten Lebensmittel unseres Planeten. Seine besondere Vitalstoffkombination gepaart mit einer ungewöhnlichen Nährstoffdichte sorgt dafür, dass Gerstengras nicht nur ein wunderbares Lebensmittel ist, sondern auch ein äusserst wirkungsvolles Heilmittel sein kann. Wie wissenschaftliche Studien unlängst zeigten, lindert Gerstengras die Symptome der chronischen Darmerkrankung Colitis Ulcerosa, senkt den Cholesterinspiegel und enthält ausserdem krebsfeindliche Substanzen.

Die positive Wirkung der gekeimten Gerste bzw. des Gerstengrases auf den Darm beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Aktivierung der Darmflora. Insgesamt lassen sich mindestens sechs verschiedene Wirkmechanismen beobachten, die langfristig eine Genesung des Darmes mit sich bringen können:

Gerstengras vereint in sich eine so einzigartige Kombination an Nährstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen und Antioxidantien, dass sich kaum ein Lebensmittel finden lässt, das hier auch nur annähernd mithalten kann.


Das sind nur ein paar Auszüge aus einem Bericht auf "Zentrum der Gesundheit/Gerstengras"


Na das hört sich doch alles recht gut an. Ich habe mir Gerstengraspulver noch am gleichen Tag in der Apotheke besorgt und nehme es jetzt seit ca. 3 Wochen ( in Wasser eingerührt) und muss gesagt, es mundet einfach.... scheußlich! Es riecht nicht nur nach Gras, es schmeckt auch so. Denke ich mir zumindest, ich habe ja noch kein Gras gegessen. ;) Also sehr gewöhnungsbedürftig. Aber wie hat Else Kling aus der Lindenstraße immer gesagt: "Wenn es scheeee macht." Doch die Wirkung des grünen Saftes hat mich so überzeugt, dass ich ihn trotz des intensiven Geschmacks weiter trinke. Ich habe kaum noch einen aufgeblähten Bauch. Wenn ich merke mein Bauch geht mal wieder wie ein Blasebalg auf, mixe ich mir einfach mein "Popeye-Getränk", wie es meine Kolleginnen nennen. Ansonsten nehme ich es regelmäßig, zweimal am Tag. Wie sagen die Amerikaner immer so schön: "It works." 

Habt ihr schon mal was von Gerstengraspulver gehört? Habt ihr ein Mittel auf das ihr schwört? 


Über das Thema Blähungen im Alltag habe ich hier schon mal geschrieben. ;) 





Dienstag, 14. Oktober 2014

Büro-Outfit mit Jeans und blauer Bluse von NYDJ

Dass es von NYDJ perfekt sitzende Hosen gibt, die uns auch noch schlanker erscheinen lassen, wusste ich schon. Und hier habe ich auch schon mal darüber berichtet. Zu meinem Kleiderbestand gehören bereits zwei Jeans dieses Labels und jetzt kam noch ein dritte hinzu. Doch diese führe ich euch ein anderes Mal vor. Heute möchte ich diese blaue Bluse von NYDJ in den Vordergrund stellen. Ja, NYDJ hat nicht nur Hosen, sondern auch hübsche Oberteile und Jacken.


Bluse: NYDJ
Jeans: Review
Stiefeletten: Dorothee Schumacher
Tasche: Purificaión Garcia






                             
Hier sieht man nochmal deutlich die kleinen Steinchen am Halsausschnitt und an den Schultern.


Die Bluse wurde mir von der Firma NYDJ kostenlos und ohne weitere Verpflichtung zur Verfügung gestellt.





                                                                    Shop my Style

                                                                     Affiliate-Link




Sonntag, 12. Oktober 2014

PRAI Gesichtspflege bei QVC

Als mir vor ein paar Wochen ein Päckchen von QVC, mit Pflegeprodukten der Marke PRAI. ins Haus flatterte, war ich gerade dabei eine andere Gesichtscreme auszuprobieren. Also habe ich erst mal das PRAI 24K GOLD Serum und die Gesichtscreme PRAI 24K GOLD Winkle Repair Soufflé an eine meiner Lieblingskolleginnen zum Testen weitergereicht. Meine Kollegin ist 59 und hat nach meiner Meinung eine gute Haut, obwohl sie was anderes behauptet.

Nach dreiwöchiger Testphase habe ich mich mal nach einem Zwischenstand erkundigt. Meine Kollegin verwendet das Prai Serum und die Gesichtspflege für den Tag. Normalerweise gehört ein Serum nicht zu ihrer gewohnten Pflegeroutine und sie war gleich begeistert, wie zart sich die Haut direkt nach dem Auftragen des Serums anfühlt. Auch mit der Tagespflege kommt sie gut klar und sie mag das angenehme Hautgefühl.

Natürlich hat ihre Schwärmerei meine Neugier geweckt. Sodass ich meine momentane Pflegeroutine vorerst zur Seite schob und mich auch an das Testen gemacht habe. Und ich kann bestätigen, sofort nach dem Auftragen des Serums fühlt sich die Haut ganz fein an. Die Pflegecreme habe ich auch für den Tag benutzt und es hat meine Haut gut genährt. Da ich jedoch wirklich sehr sehr trockene Haut habe, könnte für meine Bedürfnisse die Creme etwas reichhaltiger sein. Zusätzlich habe ich mit der Gesichtscreme, den PRAI 24K GOLD Illuminator gemischt. Ein schönes Produkt, um den sommerlichen Teint noch etwas beizubehalten. Die darin enthaltenen lichtreflektierende Pigmente lassen die Haut strahlen. Da ich Make-Up auf der Haut nicht so mag, kann ich mir gut vorstellen, den Illuminator auch im Winter, für ein bisschen Frische im Gesicht, zu verwenden.

Die Produkte von PRAI gibt es exclusiv nur bei QVC.

Übrigens hat der Mann meiner Kollegin verboten, dass ich ihr noch weitere Anti-Aging Produkte zum Testen gebe. Er befürchtet, wenn sie dadurch noch jünger aussieht, könnte sie ihm davon rennen.  ;)




                                          PRAI 24K GOLD Winkle Repair Serum 30ml- 32,73 €

                                         PRAI 24K GOLD Winkle Repair Soufflé 30ml - 32,75 €


                                             PRAI 24K GOLD Illuminator 30ml - 24,75 €

                                                                     
Die PRAI-Produkte wurden mir von QVC kostenlos und ohne weite Verpflichtung zur Verfügung
gestellt!