Samstag, 23. August 2014

Büro Outfit im sommerlichen Kleid

Seit Kurzem biete ich zu meinen Outfits-Posts "Shop my Style" an. Unter diesem Motto stelle ich euch zum betreffenden Outfit, vergleichbare Kleidungsstücke vor. Diese suche ich aus verschiedenen Shops zusammen. Je nach Outfit gestaltet sich das nicht immer ganz einfach. Für eine Skinny Jeans ist es kein Problem ein passendes Pendant zu finden. Doch so ein auffälliges gemustertes Kleid wie das heutige, kann mich dann schon mal zur Verzweiflung bringen. Nach dem ich fast alle 19.523 Kleider, die zur Auswahl standen, durchgeschaut habe, musste ich irgendwann aufgeben.

Doch beim durchklicken der ganzen Artikeln sind mir einige andere hübsche Kleidchen ins Auge gefallen. Diese haben zwar nicht die geringste Ähnlichkeit mit meinem eigenen Outfit (außer die Tasche), aber ich möchte sie euch trotzdem präsentieren.

Dieses ganze herumstöbern nach Taschen, Schuhen und Bekleidung ist für mich schon ziemlich gefährlich. Nicht selten kommt es vor, dass ich bei einigen besonders schönen Teilen für einen Moment verweile und in Erwägung ziehe, sie für mich zu ordern. Seeeehr verlocken. Aber nein, ich bleibe standhaft und lasse mich nicht verführen.

Kleid: Malene Birger
Sandalen: Dorothee Schumacher
Tasche: Chloé Marcie 






                                                                       Shop my Style

                                                                         Affiliate-Linke



Donnerstag, 21. August 2014

Altersflecken einfach abdecken

Hatten wir das Thema Altersflecken schon?  Denn das ist auch so eine Sache mit der ich mich immer mal wieder beschäftige. Ich habe mal gelesen, dass laut einer Studie, Menschen mit Altersflecken "älter" wirken, als mit Falten. Vor Jahren habe ich mir mal ein paar Altersflecken weglasern lassen und nicht mal der Laser hat es geschafft alle diese Dingern zu eliminieren. Und inzwischen sind auch wieder neue entstanden. Also versuche ich auf andere Weise diese lästigen Flecken zu beseitigen. Zum einen teste ich gerade die Even Brighter Serie von Eucerin. Darüber werde ich bald näheres berichten.

Da ich ein ziemlich ungeduldiger Mensch bin und am liebsten immer alles "sofort" sein soll, decke ich meine Altersflecken schon mal ab. So nach dem Motto, aus den Augen, aus dem Sinn. Dafür habe ich zwei Produkte, mit denen ich gut zurecht komme. Einmal die Camourflage Cream von Artdeco. Diese Creme hatte ich schon letztes Jahr. Damit habe ich meine Besenreiser an den Beinen kaschiert. Doch da ich mir diese im Frühjahr veröden lassen habe, muss ich zum Glück nicht mehr so viel abdecken. Dass ich dieses Produkt überhaupt noch besitze, war mir entfallen. Deshalb habe ich mir zusätzlich von MAC den Studio Finish Concealer zum Abdecken der Alterflecken gekauft. Mit beiden Produkten komme ich gut klar und sie erfüllen ihren Zweck. Die Camourflage Cream von Artdeco ist natürlich erheblich günstiger.

Ihr solltet unbedingt auf den richtigen Ton achten. Hell auf dunkel führt bei Hyperpigmentierungen leider nur dazu, dass sie grau wirken. Lieber pfirsichfarbene Abdeckcreme wählen und am besten ein Produkt mit fester Textur. Den Rest der Haut mit einer BB-Creme auffrischen.

Ich verwende den Concealer von MAC auch gerne, um es mir auf dem Rand der Oberlippe zu tupfen. Das hält zum einen den Lippenstift in Schach und lässt den Mund schöner aussehen.

Was habt ihr so für kleine kosmetische Tricks?



Dienstag, 19. August 2014

Casual Office-Style mit Jeans

Im Moment ist Pullover-Time, aber ich habe den Sommer noch nicht aufgegeben. Ich glaube ganz fest daran, da geht noch was. Schon allein, weil ich euch weiterhin ein paar sommerliche Outfits vorführen möchte.

Pullover: Allude
Jeans: NYDJ
Pumps: Noe Antwerpen
Tasche: Louis Vuitton






                                                                   Shop my Style

                                                                    Affiliate-Link




Montag, 18. August 2014

Über ein Lied das mich berührt


Ich glaube jeder von uns trägt Lied im Herzen, das uns immer wieder tief berührt. Selbst wenn wir es nach vielen Jahre wieder hören. Solch ein Lied verbindet uns oft mit besonderen Erinnerungen oder lieben Menschen.

Mein Herzenslied ist von Xavier Naidoo und ist mindestens zehn Jahre alt. Und genauso lange her sind auch meine Erinnerungen, die ich mit diesem Lied verknüpfe. Es war eine besondere Zeit, mit einem besonderen Menschen, der für immer einen festen Platz in meinem Herzen hat. Er hat mich zu Lachen und Weinen gebracht.

Jetzt bin ich zufällig in meinem IPod auf dieses Lied gestoßen. Es ist unter einem Ordner abgelegt, in den ich eigentlich nicht mehr reinhöre. Als die ersten Töne dieses Liedes erklangen, hat mein Körper und meine Seele sofort darauf reagiert. Ich hatte mich gerade im Fitness-Studio ausgepowert und war auf dem Weg nach Hause. Augenblicklich entspannte sich mein Körper und ein wohliges Gefühl entstand in mir. Ich hatte wieder Momente aus dieser Zeit in meinem Kopf. Wie von alleine traten Tränen in meine Augen, die immer heftiger über mein Gesicht kullerten. Dann hat es auch noch angefangen zu regnen. So lief ich weinend durch den Regen, die Straße entlang, nach Hause. Die ganze Zeit das Lied im Ohr: "Ich kenne nichts, das so schön ist wie du."

Habt ihr ein Lied, dass euch jedesmal in Vakuum packt und in eine andere Zeit versetzt? Das euch mit besonderen Menschen verbindet?



Sonntag, 17. August 2014

Pic(k) of the Week: letztes Sale-Schnäppchen

Ab heute gibt es bei mir eine neue Kategorie, "Pic(k) of the Week". In dieser Kategorie stelle ich euch immer mal wieder schöne Dinge vor die auf meiner Wunschliste stehen oder mich einfach begeistern.

Hier zeige ich euch mein wahrscheinlich letztes Sale-Schnäppchen in diesem Sommer, flache Sandalen von Liebeskind. Ein etwas feineres Pendant zu den Birkenstocks von letzter Woche. Die übrigens für heftige Diskussionen geführt habe. Aber ich mag es, wenn hier viele unterschiedliche Meinungen abgegeben werden.


                                                hier wiedermal ein Shoefie von mir ;)

h

                                                                Affiliate-Link

Sind sie nicht hübsch? Dieses Sandalen gibt es auch noch in anderen Farben. Ich konnte mich wirklich schwer entscheiden. In rot finde ich sie so klasse und die in rosa auch. Oder in in hellbraun?

Übrigens gibt es morgen auch einen Post. Ich werde zwar wie immer alle zwei Tage schreiben, aber ein Häppchen zwischendurch ist auch mal drin.

Freitag, 15. August 2014

Office-Style mit weißer Bluse und Rock

Ist eigentlich ein Bericht in einer Zeitschrift für einen Blog noch zu toppen? Ehrlich gesagt, war das für mich schon das Höchste überhaupt, aber man kann noch eins daraufsetzen. Eine TV-Produktionsgesellschaft hat mich angefragt, ob ich Interesse hätte bei einem Beitrag für das RTL Mittagsmagazin Punk 12 mitzuwirken. Man sucht eine Fashion-Begeisterte Bloggerin, die mit einer RTL Moderatorin die Looks der Stars auf dem roten Teppich erkennt und kommentiert.

Als ich diese Mail erhalten habe, saß ich gerade mit meiner Familie am Kaffee-Tisch. Mir ist beim Lesen ein Stück Kuchen in Hals stecken geblieben, so war ich aus dem Häuschen. Generell ist das ein fantastisches
Angebot. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich dafür geeignet wäre. Nicht nur, dass ich mich mit den aktuellen Kollektionen der Designer nicht so auskenne, ich würde auch vor Aufregung kein Wort herausbringen. Selbst bei meinem Gang über dem Laufsteg bei der Thomas Rath Fashion-Show, habe ich vor Nervosität mit den Zähnen geklappert. Trotzdem wollte ich über den Fernsehbeitrag mehr erfahren und habe bei der Produktionsfirma nach näheren Informationen gefragt. Würde man wirklich von mir erwarten, dass ich aus dem Stegreif die Designer benennen kann, in denen die Stars über den roten Teppich gleiten? Ja man würde es erwarten. Gesucht wird wirklich nach einer Bloggerin, die sich mit den angesagten Designer-Kollektionen so gut auskennt, dass sie auf Anhieb die getragenen Labels aufzählen kann. Tja und damit war meine TV-Karriere beendet, noch bevor sie überhaupt angefangen hat. Schade, aber es sollte wohl so sein. Ich glaube auch, meinen hessischen Dialekt hätte ich mir nicht so schnell wegtrainieren können. Aber ich fühle mich geehrter, überhaupt eine Anfrage bekommen zu haben.

Bluse: Dorothee Schumacher
Rock. COS
Pumps: Laura by Görtz
Tasche: Chloé Marcie






                                                                  Shop my Style  
                                                         
                                                                    Affiliate-Link  
       

Mittwoch, 13. August 2014

Wieder einmal über das Bloggen

Ich möchte euch für eure lieben Kommentare zu meinem Post letzte Woche über Zeitwohlstand danken. Es waren ein paar schöne Tipps dabei, wie ich wieder etwas zur Ruhe kommen könnte. Einige haben vorgeschlagen, das Bloggen etwas einzuschränken. Ich finde es richtig klasse von euch, wie ihr euch Gedanken um mich macht. Wir sind schon ein toller Verein hier und genau das motiviert mich noch mehr, meinen Blog nach dem gleichen Schema weiterzuführen, wie bisher. Ich möchte das Bloggen auf keinen Fall reduzieren. Es macht so viel Spaß und die Resonanz von euch, bereichert mein Leben. Klar ist es manchmal stressig, aber das ist positiver Stress. Das Bloggen ist auch nicht mein Problem. Mein Problem ist es eher, alles unter einem Hut zu bekommen. Ich habe ja auch noch ein Leben um meinen Blog herum.

Gerne möchte ich euch einen Einblick in die Arbeiten meines Blogs gewähren. damit ihr mal eine Vorstellung davon bekommt, was dahintersteckt. Oft fängt es mit einer Idee an, die ich mit mir im Kopf herumtrage, bis ich Zeit finde, diese niederzuschreiben. Das ist dann erstmal nur eine Rohfassung. Ganz oft feile ich an meinen Texten tagelang herum, ändere ab oder schreibe sogar nochmal ganz neu. Es dauert halt etwas, bis ich mit dem Endergebnis zufrieden bin. Viele professionelle Bloggerinen haben Journalismus, Kommunikationswissenschaften oder ähnliches studiert. Ich bin sicher, denen geht das Schreiben leichter von der Hand als mir.

Kommen wir zu den Fotos, die müssen ja auch noch gemacht werden. Für die Outfit-Bilder renne ich zweimal in der Woche, gleich nach der Arbeit, nach Hause. Denn zu diesem Zeitpunkt ist das Licht in meinem Wohnzimmer am optimalsten. Sollte es an so einem Tag grau und regnerisch sein, bedeutet das, ich muss die Fotos später am PC etwas aufhellen. Aber mehr wird nicht daran bearbeitet, weder weichgezeichnet, noch wegretuschiert. Trotzdem mache ich oft bis zu 50 Fotos, um 5 brauchbare herauszupicken. Das heiß, ich muss mich durch alle durchklicken und aussortieren.

Korrespondenz-Arbeiten fallen auch noch an. Nicht nur die Anfragen von PR-Agenturen, sondern auch von Leserinnen, die ein Anliegen haben oder ihren Kommentar lieber auf diese Weise mir mitteilen möchten. Selbstverständlich gehe ich gerne auf jeden einzelnen ein. Doch ihr könnt mir glauben, für alle diese Tätigkeiten sitze ich jeden Abend für viele Stunden vor meinem Laptop.

Ich will mich nicht beschweren, ich mache das alles freiwillig und weil ich Freude daran habe. Bloggen ist etwas, das ich nicht mehr missen möchte. Es vereint alle meine Leidenschaften in einem. Ich liebe Mode und ich war schon immer für Kosmetikprodukte zu begeistern. Da ist es natürlich erfreulich, wenn mir PR-Agenturen Samples zum Testen anbieten oder ich einen gesponserten Post habe. Leider wird das von manchen Leserinnen nicht gerne gesehen und ich handel mir die Kritik ein, ich hätte zu viel Werbung auf meinem Blog. Ich sehe das nicht so, denn ich versuche eine ausgewogene Balance von verschiedenen Themen hier anzubieten. Ich nehme Samples bzw. Werbung auch nur an, wenn sie zu mir und auch zu euch passt. Viele Anfragen lehne ich ab, einfach weil ich mich mit dem Produkt nicht identifizieren kann. Vielleicht ist es aber auch verkehrt von mir, dass ich solche Posts grundsätzlich kennzeichne. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie viele große, bekannte Blogs ihre gesponserten Posts nicht als dieses deklarieren. Ich weiß das, weil ich oft die gleichen Angebote erhalte. Diese Bloggerinnen haben einfach die Gabe, diese Posts an die Leser so zu verkaufen, dass sie die Werbung nicht erkennen. Ich spiele lieber mit offenen Karten, denn ich bin der Meinung durch die Arbeit, die der Blog macht, habe ich mir ab und zu ein schönes Beautyprodukt oder ein kleines Taschengeld verdient. Denn mehr ist es nicht  und es wiegt nicht den Zeitaufwand auf, den ein Blog beansprucht. Ich bin auch immer darauf bedacht, für eine von euch ein zusätzliches Produkt zur Verlosung bereitzustellen.

Ihr habt bis hier unten durchgehalten? Ich danke euch für eure Zeit und eure Aufmerksamkeit, die ihr mir immer wieder schenkt. Denn ein Blog lebt nur von seinen Lesern. .




Montag, 11. August 2014

Casual Office-Style mit roten Pumps


Wie ihr seht, trage ich wiedermal meine roten Pumps. Ich gebe zu, ich liebe sie auch abgöttisch. Sie geben jedem Outfit den gewissen Touch. Dann möchte ich euch noch meine neue graue Jeans vorstellen.
Diese neue Hose habe ich meiner Blogger-Freundin Conny ( A Hemad und a Hos) zu verdanken. Conny ergeht es mit Hosen von Zara, wie mir. Wir haben beide Probleme eine wirklich gut sitzende Hose bei dieser Marke zu finden. Ich will nicht behaupten, dass das an Zara liegt. Wohl eher an meiner Figur. Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass das auch auf Conny zutrifft. Hat sie doch ein perfektes Figürchen. Als ich letzt bei Conny gelesen habe, dass sie doch bei Zara eine passende Hose gefunden hat, dachte ich mir, ich könnte mein Glück dort auch nochmal versuchen. Ich hatte mir nämlich in den Kopf gesetzt, ich würde unbedingt eine grau Jeans benötigen. Auswahl an grauen Jeans gab es bei Zara reichlich. Gleich fünf verschiedene Modelle habe ich mit in die Umkleidekabine genommen und davon passten dann auch wirklich zwei Exemplare perfekt. Meine Wahl seht ihr hier.


Bluse: DKNY
Hose: Zara
Pumps: Noe Antwerpen
Tasche: Loewe








                 Übrigens hat die Sonnenpflege Soleil Divin von Caudalíe die Andrea von "here i m"  
                 gewonnen. Herzlichen Glückwunsch Andrea. Kannst du mir bitte deine Adresse per
                 Mail schicken. Danke!                                      


Samstag, 9. August 2014

Über Birkenstocks

Oh mein Gott, jetzt hat es mich auch erwischt. Ich war mir so sicher, ich bin immun dagegen. Immun gegen dem Birkenstock-Virus. Bereits vor über einem Jahr habe ich hier auf meinem Blog über diese Gesundheits-Latschen abgelästert. Denn schon da hat sich der Trend wage abgezeichnet. Damals sind bereits einige Promi-Frauen und bekannte Bloggerinnen in Birkenstocks herumgewatschelt.

Und erst vor zwei Monaten hat Susi aka Texterella,  mich und zwei weitere Bloggerinnen um unsere Meinung über diese orthopädischen Sandalen gefragt. Zu der Zeit hat sie über dieses Mode-Phänomen für einen Artikel in der Welt und für ihren Blog recherchiert. Wir alle hatten uns einstimmig dagegen ausgesprochen und sogar unsere Witze darüber gerissen.

So und nun komme ich, nach nicht mal acht Wochen, mit meinen neuen Birkis daher. Man sichtet aber auch im Moment jede Menge Füße in diesen Schläppchen. Wo man hinschaut, ob auf Blogs, Magazinen und auch auf der Straße. Um so öfters ich mit den Birkenstocks konfrontiert wurde, um so mehr Gefallen habe ich an ihnen gefunden. Und Zack, habe ich mir welche gekauft. Zu allen meinen Outfits würde ich sie natürlich nicht tragen, aber auf manchen schaut das richtig hip aus. Es darf aber auch nicht zu lässig sein, sonst rutscht man leicht in die Öko-Schublade. Seid gewiss, die eine oder andere Kombination werde ich euch präsentieren.

Schon vor einem Jahr habe ich mit euch über diese Birkenstocks heftig diskutiert. Wie steht ihr heute dazu? Habt ihre eure Meinung geändert?




Donnerstag, 7. August 2014

Office-Style mit Bleistiftrock und weißer Bluse

Ich möchte mich bei euch allen für eure gestrigen Glückwünsche und lieben Worte hier, auf Facebook und auch auf Instagram bedanken. Das mein Blog es in eine Zeitschrift geschafft hat, ist auch mit euer Verdienst.
DANKE!


Bluse: Strenesse
Rock: Dorothee Schumacher
Pumps: Noe Antwerpen
Tasche: Bimba y Lola